Dipl.-Phys. Klaus Lambrecht

Mit Dipl.-Phys. Klaus Lambrecht
ECONSULT Lambrecht Jungmann Partner, Rottenburg und Stuttgart

Klaus Lambrecht ist akkreditierter Sachverständiger für die Bundesförderprogramme und seit über 20 Jahren in der Energie-planung tätig. Er hat für das Umweltministerium Baden-Württem-berg die Sanierungsfahrpläne gemeinsam mit dem ifeu-Institut entwickelt. Darüber hinaus ist er in mehreren Forschungsprojekten zu EnEV, Wärmegesetzen und Förderprogrammen aktiv. Zahlreiche Fachpublikationen und Lehrveranstaltungen, Lehraufträge an mehreren Hochschulen. Leitung des Deutschen Energieberatertags. Weitere Infos unter www.solaroffice.de

DOWNLOAD ANMELDUNG

BAFA – Qualifikationsnachweis iSFP

Sie sind Energieberater/in, haben bereits energetische Bewertungen von Gebäuden durchgeführt und wollen mit dem neuen Instrument der individuellen Sanierungsfahrpläne (iSFP 2.0) zielgerichtete, fundierte und effektive Energieberatungen konform zu den Förderrichtlinien durchführen?

In diesem Seminar lernen Sie von erfahrener Seite, wie Sie mit diesem Werkzeug Kunden zufrieden stellen, aber auch auskömmlich arbeiten. Es werden für konkrete Projekte softwaregestützt Gebäude aufgenommen und analysiert, Sanierungsmaßnahmen angelegt, Sanierungsfahrpläne erstellt und diese zum Abschluss präsentiert und besprochen – Praxis pur. Die Teilnehmer können geeignete eigene Projekte einbringen, die dann jeweils in kleinen Gruppen bearbeitet werden.

Die Arbeitsmittel zum iSFP stehen zum download unter (Empfehlung: vor dem Seminar anschauen)
https://www.febs.de/beraten-finanzieren/isfp/ 

Dieser zweitägige Workshop dient als Qualifikationsnachweis zur Eintragung beim BAFA für das novellierte Förderprogramm „Energieberatung Wohngebäude“ für

  • Aktive Energie-Effizienz-Experten für KfW Energieeffizient Bauen und Sanieren
  • Energieberater, deren Weiterbildung nach BAFA-RL länger als 5 Jahre zurückliegt

Energieberatungen für Wohngebäude werden mit bis zu 1.700 EUR (max. 80% der Kosten) vom BAFA gefördert. https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieberatung/Energieberatung_Wohngebaeude/Berater/
berater_node.html
 

Referent: Dipl.-Phys. Klaus Lambrecht

Seminar-Infos

  • Der Rahmen des iSFP: GEG, EnEV, Wärmegesetze, Förderung – Update Gebäudeenergiegesetz (GEG), Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) und Auffrischung
  • Methodik der neuen Sanierungsfahrpläne in der Beratungspraxis
  • Was ist neu gegenüber der bisherigen BAFA-Energieberatung?
  • Vorstellung der Arbeitsmittel: Sanierungsfahrplan, Umsetzungshilfe, Beraterleitfaden, Checklisten, Musterverträge
  • Komponenten des Sanierungsfahrplans
  • schrittweises Vorgehen, Gesamtsanierungen zum Effizienzhaus
  • Berechnungsverfahren, Randbedingungen, Kostenermittlung
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Neuerungen im iSFP 2.0
  • Ablauf der Energieberatung
  • Vorstellung der Workshop-Projekte durch die Teilnehmer
  • Gruppenarbeit
  • Erfassen des Istzustands
  • Schwachstellenanalyse und Aufspüren von Energieeinsparpotentialen
  • Systematisieren und Bewerten der Lösungsansätze
  • Projektspezifische Entwicklung des iSFP
  • Gruppenarbeit
  • Sanierungsvorschläge erarbeiten und Detailentscheidungen treffen
  • konkrete und sinnvolle Anwendung des geforderten „Bestmöglich-Prinzips“
  • Variantenbildung und Entwicklung von Verbesserungsvorschlägen
  • Ermittlung von Kosten und Fördermitteln
  • energetische und wirtschaftliche Bewertung
  • Ausstellung des iSFP
  • Aufbau einer schlüssigen Argumentationskette für das Beratungsgespräch unter Beachtung der Fördermittelkonformität
  • der Sanierungsfahrplan als Grundlage für fachlich fundierte und überzeugende Kundengespräche

Präsentation: Vorstellung der Ergebnisse und Diskussion; Schlussrunde

Workshop-Projekte

Teilnehmer können in den Workshop eigene Projekte einbringen, für die dann ein Sanierungsfahrplan erstellt wird. Grundanforderung an das Gebäude:

  • überwiegend als Wohngebäude genutzt
  • Bauantrag/-anzeige liegt mindestens 10 Jahre zurück, weitgehend unsaniert
  • alle notwendigen Pläne, Daten und Dokumentationen (auch Bilder) mitbringen

Damit sich der  Referent bestmöglich vorbereiten kann, bitten wir, die Projekte bis spätestens eine Woche vor dem Seminar per Mail, kl@solaroffice.de, einzureichen. Ein eigenes Projekt ist jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop.

 Anforderung an die Teilnehmer

  • ausstellungsberechtigt nach EnEV § 21, Ingenieure, Architekten, Techniker, Handwerker
  • Energieberater, qualifiziert nach den Anforderungen der „Vor-Ort-Beratung von Wohngebäuden“ des BAFA/Gebäudeenergieberater HWK
  • sichere Bedienung Ihrer Energieberatungssoftware

Hinweise

  • Wenn möglich bringen Sie bitte zum Workshop ein Notebook mit Ihrer Energieberatungs-software mit. Wir arbeiten in kleinen Gruppen. Daher benötigt nicht jeder Teilnehmer ein eigenes Notebook.
  • Bitte bringen Sie außerdem mit:
  • USB-Stick zum Datenaustausch
  • Taschenrechner

Hinweis zur Eintragung beim BAFA
für das Förderprogramm Energieberatung Wohngebäude
(Stand Feb. 2019)

Aus-/Weiterbildung1 mit Abschluss älter als fünf Jahre:

  • zusätzlich eine Fortbildung mit mindestens 16 Unterrichtseinheiten (UE)
    (dieser iSFP WS entspricht voll den BAFA Anforderungen!);

Aus-/Weiterbildung vor EnEV 2009:

  • Aus-/Weiterbildung auf EnEV-Grundlage, aber vor EnEV 2009: zusätzlich eine Fortbildung mit mindestens 32 UE; (dieser iSFP WS kann anteilig angerechnet werden)
  • Aus-/Weiterbildung auf Grundlage Wärmeschutzverordnung: zusätzlich eine Fortbildung mit mindestens 80 UE;

Aus-/Weiterbildung entsprechend Modul „Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW) – Planung und Umsetzung (Wohn- oder Nichtwohngebäude)“:

  • zusätzlich eine Fortbildung mit mindestens 16 UE (dieser iSFP WS entspricht voll den BAFA Anforderungen!)

Aktueller Eintrag („eingeblendeter Eintrag“) in der Energieeffizienz-Expertenliste für eine der KfW Kategorien „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Wohngebäude, Nichtwohngebäude oder Nichtwohngebäude Denkmal“:

  • zusätzlich eine Fortbildung mit mindestens 16 UE (dieser iSFP WS entspricht voll den BAFA Anforderungen!)

1 Aus-/Weiterbildung muss den im Zeitpunkt der Durchführung geltenden Anforderungen der Richtlinie entsprochen haben.

Termine / Ort / Verpflegung

Das Seminar findet als 2-Tagesveranstaltung statt.

  • Fr. 26. + Sa. 27.06. 2020  von 10.00 – 18.30 Uhr und von 8.30 – 15.00 Uhr
    (inkl. insgesamt 1,5 Std. Pause)

energieberater-werkstatt
Dieselstraße 3, 72810 Gomaringen
Telefon: 07473-6219
Mail: info@energieberater-werkstatt.de

Seminargetränke und Pausensnack´s stehen kostenlos zur Verfügung. Zur Mittagszeit besteht die Möglichkeit in einem Restaurant mit Mittagstisch, als Selbstzahler, zu essen.

Kosten / Bedingungen

Die Kosten für die 2-Tagesveranstalltung betragen 550,00 € zzgl. MwSt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf mindestens 8 und maximal 15 Personen.
Bitte rechtzeitig anmelden! Genaueres finden Sie unter Seminarbedingungen und Anmeldung.

Zum Seminar erhalten Sie ein Handout. Für die ausgeteilten Tools und Fachinformationen bringen Sie bitte einen USB-Stick mit.

Anerkennung / Förderung

16 Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung in die EE-Expertenliste (beantragt).